Aktuell Kunst Tisch + Tafel Kalligraphie Objektkeramik Baukeramik Elbtunnel
Verein Inschrift e.V.

Lyrisches auf dem Teller

Wunschkugeln
Lyrische Objekte
Lyrik im Raum
Kalligraphiekurse


Schriftarbeiten

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] 

Kalligraphiekurse


Pilgerwegweiser an der St.Jacobi-Kirche
Steinstraße, Hamburg

Aktuell:
Workshop

Burgundische Bastarda


Für alle Schriftbegeisterten ist die gotische Kunstschrift „burgundische Bastarda“ ein Vergnügen. Sie ist eine Mischform aus hochformaler Kunstschrift und einer kursiven Schreibschrift. Diese Schrift lässt flüssiges Schreiben zu, was dem heutigen Schreiber zugutekommt und uns den der Schrift eigenen Rhythmus entdecken lässt. Wir erarbeiten uns die Minuskeln (Kleinbuchstaben) und fahren dann in dieser Schrift mit den Majuskeln (Großbuchstaben) fort.

Workshops bei der Firma boesner
Samstag, den 27.10.2018 von 11-15 Uhr in Glinde 60€
Samstag, den 24.11.2018 von 11-15 Uhr in Kiel 60€


Anmeldung bei Firma boesner:
hamburg@boesner.com Tel: 040/710054540
kiel@boesner.com Tel: 0431/24782510
Höchstteilnehmerzahl: 12
Anmeldung bei boesner erst ab 18.September 2018



Kalligraphie ist –

- die Kunst des schönen Schreibens
- der Formreichtum alter Schriften
- oder reine Linien–Lust

Die Kalligraphie bzw. die Handschriftlichkeit prägte im Wesentlichen unsere gesamte, rund 7.500 jährige Schriftgeschichte. Die Tontafeln von Tărtăria (Rumänien) können beispielsweise auf ca. 5300 v. Chr. datiert werden.

Kalligrafie oder Kalligraphie (griechisch καλλιγραφία kalligraphía, von
καλός kalós, deutsch ‚schön‘, und -grafie) ist die Kunst des „Schönschreibens“
von Hand (Chirografie), mit Federkiel, Pinsel, Rohrfeder, Stahlfeder oder anderen Schreibwerkzeugen.

Das Erlernen einer Kunstschrift birgt in sich wertvolle Kräfte für eine ästhetische Ausbildung. Dieses intensive Studium einer Schrift schenkt uns in der heutigen
Zeit eine große Quelle schöpferischer Tätigkeit. Alte Schriften enthalten auf kleinstem Raum den ureigenen Formenreichtum ihrer Zeit. Die Ästhetik und das Formenverständnis offenbaren sich uns im nachahmenden Erlernen.

Das beschauliche Schreiben weckt die sinnliche Wahrnehmung.

Unser gutes Augenmaß und unsere sichere Hand werden außerordentlich gefördert.
Wir begreifen die Gestaltung und Formensprache mit dem Arbeiten an historischen Schriften. Wie von alleine bilden wir damit unsere heutige Ästhetik aus. Moderne Ausdrucksformen freier Schriften, Interpretationen von Lyrik und Prosa, Kompositionen von Blattgestaltungen und die Wirkung der Farben, nicht zuletzt
die Lust der Bewegung, ja des Tanzes auf dem Papier:
all dies sind wertvolle Themen meiner Unterrichtseinheiten.

Kalligraphie – Unterricht

Die Kurse finden in kleinen Gruppen von maximal 6 Teilnehmern statt.

Wir behandeln jeweils wechselnd an einem Samstag, oder einem Sonntag
eine „Alte Schrift“:

-römische Unziale,
-karolingische Minuskel,
-humanistische Kursive

oder auch Themen wie:

- lyrische Kalligraphie,
- Leporello-Gestaltung,
- Sehen von Farben und Formen etc.

Für Fortgeschrittene gibt es die Möglichkeit der Vertiefung des Erlernten und die Umsetzung in freie kalligraphische Gestaltung.
Die Kurse sind für Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse, für jung und alt geeignet.
Eine Materialliste senden wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung zu.
Die aktuellen Termine finden Sie hier auf unserer Website und auch gleich zu Anfang unter dem Titel Aktuelles.
Bitte schauen Sie auch in die Tages- und Wochenzeitungen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Oder haben Sie Fragen, so melden Sie sich doch bitte einfach bei uns.
Senden Sie uns Ihre Email-Adresse, dann nehmen wir Sie in unseren Verteiler für die Einladungen auf.

Verein Inschrift e. V.
Heidrun & Hans Kuretzky
Möllner Str. 23
23881 Borstorf
04543-396
heidrun.kuretzky@kuretzky.de



Vita Hans & Heidrun Kuretzky | Kontakt | Impressum | Datenschutz | webmaster